NRW-Wirtschaft

Wirtschaftswachstum, Arbeitslose, Verkehr

IW-Studie: NRW hat
den Anschluss verloren

zum Beitrag

Schicht im Schacht: Burhan Saridas vor der Kohlezeche Auguste Victoria in Marl, die vor einem Jahr geschlossen wurde. Foto: dpa

Startseite Blickpunkt Wirtschaft

Normalerweise trennen Käfig und Lichtschranke den Menschen vom Roboter. Nicht so bei der Firma Jung in Lünen. Seit drei Jahren arbeitet das Gebäudetechnik-Unternehmen an der Industrie 4.0.

Saunen, Dampfbäder, Massagen: Gut sieben Millionen Bundesbürger interessieren sich laut einer Allensbach-Umfrage für solche Angebote. Die Wellness-Branche macht Milliarden-Umsätze – und sieht ihre Zukunft ganz entspannt.

Mit einer Wiederverwertungsquote von 71 Prozent steht Deutschland EU-weit auf Platz drei. Diesen Wert wollen Wirtschaft und Politik erhöhen. Eine zentrale Kontrollstelle soll Trickser aufspüren, die bei den Mengen schummeln.

Chinas Stahlwerke haben ein knallhartes Problem: massive Überkapazitäten! Um Arbeitsplätze zu schützen, drückt das Fernost-Land Millionen Tonnen auf den Weltmarkt – zu Preisen, die deutlich unter den Herstellungskosten liegen.

Manche Gesetze passen nicht mehr in die heutige Zeit mit Homeoffice und Smartphone. Das Arbeitsministerium hat deshalb Pläne fürs „Arbeiten 4.0“ präsentiert. Wir erklären, was für Industrie-Beschäftigte wichtig ist.

Wenn es draußen richtig ungemütlich ist, locken zahlreiche Mitmach-Museen in NRW. Dort können Kinder (und Erwachsene) den Phänomenen aus Technik und Naturwissenschaften spielerisch auf den Grund gehen.

Deutschland steigt aus, doch andere Länder planen den massiven Ausbau der Kernenergie. Allein China will in den nächsten Jahren 60 neue Atommeiler bauen. Dabei geht es auch um den Klimaschutz.

Im Netz beleidigen, beschimpfen oder bedrohen: „Hasskommentare sind alles andere als ein Kavaliersdelikt“, sagt der Kölner Medienanwalt Christian Solmecke. Er erklärt, womit Internet-Pöbler zu rechnen haben.

Ob alte Heizungspumpe oder betagter Kühlschrank: Geräte, die in die Jahre gekommen sind, verbrauchen meist deutlich mehr Strom als moderne. Aber wie viel? Mit einem Messgerät lässt sich das herausfinden.

Service auf AKTIVonline:

Videos auf Blickpunkt-Wirtschaft.de:

Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Blickpunkt Wirtschaft Januar-Ausgabe 2017